Home

Bitte vorher die 

ZOOM App

herunterladen.

Gehen sie nach Anleitung vor, das ist abhängig von ihrem Endgerät:

Kamera und Mikro ist Pflicht!

Wenn das Deutsche Volk um Hilfe bittet,dann wird Russland helfen !


In einem Interview mit Michael Friedrich Vogt für Quer-denken.tv stellte der stellvertretende Vorsitzende der Duma, Wladimir Wolfowitsch Schirinowski, klar: “Wenn das Deutsche Volk um Hilfe bittet, dann wird Russland helfen!”

 

 

WAS, WIE, WARUM?


Vorab gut zu wissen

Die Bundesrepublik Deutschland wurde 1949 nach dem Zweiten Weltkrieg als Verwaltungskonstrukt der Westalliierten zur Verwaltung des von ihnen besetzten Teiles des Deutschen Reiches erschaffen.

 

Dass die BRD somit kein souveräner Staat  ist, ist längst kein Geheimnis mehr. Deutschland ist nach wie vor von den Westalliierten, vor allem den Vereinigten Staaten, besetzt. An diesem Umstand hat auch der Zwei-plus-Vier-Vertrag nichts geändert. Es gelten noch immer die SHAEF Gesetze als alliiertes Vorbehaltsrecht. Wer an diesem Umstand zweifelt, braucht nur das Grundgesetz der BRD, welches rechtlich keine Verfassung darstellt, lesen. In Art. 120 GG steht schwarz auf weiß geschrieben:

 

„Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten …“


Außerdem wird Deutschland bei den Vereinten Nationen (UN) offiziell als Feindstaat geführt. Auch dies wäre wohl nicht der Fall, wenn Deutschland einen völkerrechtlich gültigen Friedensvertrag hätte.

 

Die BRD, die Ihnen und dem Rest der Welt als souveräner Staat verkauft wird, ist in Wahrheit eine im Handelsrecht organisierte Nichtregierungsorganisation. Wenn einem dies bekannt ist, dann erschließt sich einem auch der Sinn der Aussage, die Sigmar Gabriel 2010 bei einer Wahlkampfveranstaltung für die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen tätigte.

 

Was bedeutet das für Sie?

Da die BRD kein Staat sondern eine im Handelsrecht organisierte Staatssimulation ist, kann Ihnen die Bundesregierung, die durch und durch korrupt ist, keinerlei Bürger- oder Menschenrechte garantieren. Noch viel schlimmer, sie will dies auch gar nicht!

 

Wenn Sie all die politischen Entscheidungen der letzten Jahre Revue passieren lassen, haben Sie sich bestimmt schon das eine oder andere Mal gewundert, dass Entscheidungen gegen die Interessen des Deutschen Volkes ausfielen.

 

Der Grund ist so banal wie einfach und dennoch von immenser Tragweite.

 

Die Bundesregierung steht und stand niemals im Dienste des Deutschen Volkes, sondern diente schon immer anderen Herren!

 

Aufgrund der Nichtstaatlichkeit der BRD ergeben sich darüber hinaus viele viele weitere Besonderheiten, die derart perfekt verschleiert wurden, dass man vor der Brillanz der Täuschung eigentlich den Hut ziehen müsste, wäre diese nicht zum Schaden unseres Volkes ersonnen!

 

Um die Systematik dieser Täuschung zu verstehen, legen wir Ihnen ans Herz sich in Ruhe das folgende Video anzusehen. Es erklärt dieses perfide System sehr detailliert und für jeden nachprüfbar.

 

Da Sie nun dieses Spiel durchschaut haben, wird Ihnen sicherlich einiges klar. Z.B. dass Ihr Personalausweis eher dem Betriebsausweis eines Unternehmens gleichkommt als einem offiziellen Ausweisdokument.

 

Ähnlich verhält es sich auch mit einer Staatsbürgerschaftsbescheinigung, dem s.g. „Gelben Schein“!

 

Da die BRD kein Staat ist, verfügt sie auch nicht über die hoheitlichen Rechte, die sie bräuchte, um Ihnen Ihre Staatsbürgerschaft rechtsgültig zu bescheinigen. Darum wird die deutsche Staatsbürgerschaft beim Inhaber des Personalausweises und dem Deutschen Reisepass auch nur vermutet. Logisch oder?

 

Hier kommt die Russische Föderation ins Spiel:

 

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Deutsche Reich von den vier Siegermächten, den USA, Großbritannien, Frankreich und Russland, besetzt und aufgeteilt. Von diesen vier Alliierten hat bisher nur Russland das Feld geräumt, weshalb Ihnen die anderen Siegermächte die nötigen Dokumente nicht ausstellen werden, obwohl sie es könnten und gemäß dem Völkerrecht auch müssten.

 

Sie werden dies aber nicht tun, denn sie haben bis zum heutigen Tage ein enormes Interesse daran, dass sich der Status Quo nicht ändert. Nur die Russische Föderation ist bereit Sie gemäß ihrer Verpflichtung nach der Haager Landkriegsordnung zu schützen und ist auch durchaus im Stande dazu.

 

Nun verstehen wir auch die Aussage des stellvertretenden Leiters der Duma, dem russischen Parlament, Wladimir Wolfowitsch Schirinowski.

 

Er sagte in einem Interview mit Michael Friedrich Vogt für Querdenken.tv:

 

Wenn das Deutsche Volk um Hilfe bittet, dann wird Russland helfen!“



 

WIR FÜR SIE


Wir behandeln Ihren Fall wie unseren eigenen

Uns ist bewusst, dass es sich bei diesem Thema um eine sehr vertrauensvolle Angelegenheit handelt. Deshalb haben wir im Vorfeld alles für einen reibungslosen Ablauf organisiert. Wir agieren für Sie genauso sorgsam als wäre es unsere persönliche Angelegenheit.

 

Darauf können Sie sich ohne wenn und aber verlassen!

Wir haben den kompletten Prozess der Antragstellung in Russland für Sie organisiert.

 

Durch die enge Zusammenarbeit mit Dolmetschern, Notaren und dem hervorragenden Kontakt unserer russischen Anwälte zu den Behörden in Moskau können wir den gesamten Ablauf ohne Formfehler gewährleisten.

 


Wir gehen kein Risiko ein: Alle Behördengänge und sonstigen Wege die für das Erlangen Ihres Schutzstatus nötig sind, sind wohl organisiert und werden von erfahrenen Anwälten für sie erledigt. Über unser System können Sie den Bearbeitungsstand Ihres Antrages stets mitverfolgen und sind somit immer über den Sachstand informiert.

 

Zu guter letzt bleibt noch der Weg Ihres Antrages zurück zu Ihnen nach Deutschland. Dies hat sich in der Vergangenheit immer wieder als als schwierig dargestellt, da wie von Geisterhand immer wieder Briefsendungen auf dem Postwege von Russland nach Deutschland verschwunden sind.

 

Aber auch hierfür haben wir eine Lösung gefunden, so das es uns möglich ist Ihnen einen perfekt organisierten “Sorglos-Service” anzubieten!

 

 

HINTERGRUND


Der Schutzantrag und die Willenserklärung


Warum ist die Russische Föderation als Helfer für uns zuständig?

 

Warum einen Schutzantrag (Schutzurkunde) stellen?

 

Juristische Person vs. Mensch

 

Durch einen Schutzantrag mit Willenserklärung steht der Antragsteller unter dem Schutz der russischen Föderation. Das bedeutet, dass nicht nur der Mensch im Falle eines Krieges unter diesen Schutz gestellt ist, nein ebenso juristische Streitigkeiten ohne Geltungsbereich. Die dem Menschen vorgeworfenen Straftaten müssen bei der Generalstaatsanwaltschaft gemeldet werden.

 

Was Sie selbst tun müssten, wenn Sie nicht unsere Hilfe in Anspruch nehmen, ist folgendes:

 

Um Schutz gewährleistet zu bekommen, empfehlen wir einen Termin mit der Hauptmilitärstaatsanwaltschaft zu machen, also nach Moskau zu fliegen! Sie können dort sogar um Asyl wegen Strafverfolgung o. ä. Gründen bitten. Dazu müssen Sie aber zuvor proklamieren, da Sie sich sonst dem BRD-System “freiwillig” weiter fügen!

 


Nutzen sie diesen hier angebotenen Service.


Das heißt, sämtliche erforderliche Unterlagen werden per E-Mail an info@schutzantrag.one geschickt. Ihre Unterlagen werden von uns ausgedruckt und am nächsten Tag zur Generalstaatsanwaltschaft gebracht. Das ganze Prozedere bis zur fertigen Erstellung und Apostillierung der Dokumente dauerte bis vor Kurzem noch ca. 12 Wochen. Aufgrund der starken Auslastung der russischen Behörden, ist der Bearbeitungszeitraum inzwischen auf ca. 20 Wochen angestiegen.

Das wir darauf keinerlei Einflussmöglichkeit haben, versteht sich von selbst!

 

Wir kennen die Wege und gehen Sie für SIE.

 

SchutzUrkunde: Download in Deutsch

Willenserklärung: Download Deutsch für Deutsche Völker, Österreich (abweichend) und bald auch für das osmanische Reich evtl weitere.


Was wir brauchen ist: 


Fotokopie der Geburtsurkunde (egal welche Ausführung!!), Fotokopie des Personalausweises/Reisepasses, besser noch Führerschein und Lichtbild welches auf die Geburtsurkunde und die Willenserklärung kopiert wird (scannen)

 

MENSCH WERDEN, ABER WIE?


Mensch oder Person


Um von der Person wieder zum Menschen zu werden, bedarf es einer Willenserklärung. Durch dieses Dokument erklären Sie ausdrücklich ein lebendiger, beseelter Mensch zu sein und zeigen an, dass Sie nicht verschollen sind. Dies ist ein international gültiger Rechtsakt, dessen Rechtmäßigkeit daraufhin durch eine staatliche Instanz, in unserem Fall durch die Russische Föderation, bestätigt wird.

Dadurch verlassen Sie den Personenstand und sind fortan wieder Mensch!

 

Willenserklärung


Russische Urkunden werden in Deutschland nur anerkannt, wenn sie entsprechend “legalisiert” sind. Dies bedeutet, dass ihre Echtheit gesondert bestätigt werden muss. Diese Bestätigung erfolgt in Form der sogenannten Apostille (keine HAAGER Apostille - Rechtskreis). Dies gilt ebenfalls für die Anerkennung deutscher Urkunden in Russland.

 

Die Apostille ist eine vereinfachte Form der Echtheitsbescheinigung. Sie tritt nur bei den Vertragsstaaten des Haager Übereinkommen zur Befreiung ausländischer Urkunden von der Legalisation vom 5. Oktober 1961 an die Stelle der Legalisation.

 

Die Russische Föderation ist seit 31. Mai 1992 Mitglied des multilateralen Haager Übereinkommens Nummer 12 zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden von der Legalisation.

 

Die Apostille bestätigt die Echtheit der Unterschrift und gegebenenfalls die Echtheit des Siegels oder Stempels, mit dem die Urkunde versehen wurde.